degbno

Erdwärme

In Tiefen bis zu 100 Meter liegt mit der sog. oberflächennahen Geothermie eine ganzjährig nutzbare Wärmequelle vor. Die Wärme aus der Erde lässt sich je nach geologischen Verhältnissen mittels Tiefensonde, Spiralsonde oder Kompaktabsorber erschließen.

Einfach erschließbares Grundwasser kann direkt als Wärmequelle genutzt werden, da es in der Regel ganzjährig eine Temperatur zwischen 7° und 12° Grad Celsius aufweist.

Der Energieverbrauch Ihres Eigenheims kann hierdurch gegenüber Heizsystemen auf der Grundlage fossiler Brennstoffe um bis zu 75% verringert werden. Gleichzeitig tragen Sie durch eine gut 50%ige Reduzierung des CO²-Austoßes zum Klimaschutz bei.