degbno

Wasserstoff aus Wind Veröffentlicht am Mittwoch, den 2. April 2014

In Mainz-Hechtsheim soll unter Federführung der Stadtwerke Mainz bis 2015 ein Energiepark errichtet werden.

Das Besondere an dem vorgesehenen Energiekonzept: Eine Elektrolyseanlage mit einer Leistung von bis zu 6 Megawatt soll überschüssigen Windstrom zur Wasserstoffgewinnung nutzen und damit die Zwischenspeicherung der überschüssigen Energie ermöglichen.

Die erzeugte Wasserstoffmenge kann zur Wärmeerzeugung, als Treibstoff oder zur Rückverstromung genutzt werden, um damit Schwankungen im Stromnetz ausgleichen zu können.

Die geplante Anlage wäre das bisher größte Elektrolysesystem seiner Art.