degbno

Eigenleistung verbindet Veröffentlicht am Freitag, den 7. Juni 2013

Irgendwann auf Ihrem Weg zum eigenen Heim stehen Sie vor der Frage: Eigenleistungen ja oder nein?

Grundsätzlich bietet sich das ökologische Bauen in Holzständerbauweise oder mit Brettsperrholzelementen für die Umsetzung von Eigenleistungen an.

Mit Massivholz, Hanf oder Holzfasern arbeitet es sich eben wesentlich angenehmer als mit Mineralfasern oder Hartschäumen. Den Unterschied zu konventionellen Baustoffen können Sie buchstäblich riechen und fühlen.

Ob es um das Dämmen und Beplanken von Decken und Wänden, Malerarbeiten, Fliesenarbeiten oder das Verlegen von Holzbodenbelägen geht – bei Skanhus bestimmen Sie selbst den Umfang Ihres handwerklichen Beitrages.

Das entlastet nicht nur spürbar Ihren Geldbeutel, sondern begründet einen völlig anderen Bezug zu Ihrem künftigen Zuhause. Durch Ihre Mitwirkung auf der Baustelle entsteht ein anderes Verhältnis zu den Handwerkern, die ihren Teil zur Entstehung des Hauses beitragen. Sie sind nicht nur Zuschauer sondern selbst Akteur.

Der neue Wohn- und Lebensraum wird so zu einem Gemeinschaftswerk auf das Sie mit Recht stolz sein können und an dem Sie entscheidenden Anteil haben.

Eigenleistung verbindet und schafft Identifikation.