degbno

Skanhus Holzbau Info: Die BUGA 2019 präsentiert in Heilbronn das höchste Holzhaus Deutschlands Veröffentlicht am Mittwoch, den 11. September 2019

Was sich bereits seit einigen Jahren abgezeichnet hat, wird Realität: Dank neuer zukunftsweisender Konstruktions- und Werkstofftechnologien schickt sich der Holzbau an, in den Geschoßwohnungsbau vorzudringen.

Auf der diesjährigen Bundesgartenschau in Heilbronn wird mit dem Holzhochhaus Skaio eine Holzkonstruktion mit 10 Stockwerken und 34 Metern Höhe vorgestellt.

Auf einem ehemaligen renaturierten Hafengebiet wurden - gruppiert um drei begrünte Innenhöfe - durch verschiedene Bauherren Wohnungen, Gewerbeflächen, eine Jugendherberge und ein Café errichtet. Sogar eine Kita mit 60 Plätzen ist vorgesehen.

Besonders auffallend ist das neue Holzhochhaus, das mit seinen 34 Metern Höhe dem bisherigen Spitzenreiter in Bad Aibling um gute 5 Meter den Rang abläuft.

Den Kern der Konstruktion bilden Massivholzelemente aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Deutschland. Lediglich Fundament und Teppenhaus sind aus Stahlbeton gefertigt. Die Fassade wurde mit Fassadentafeln aus Aluminium verkleidet.

Das Gebäude bietet Platz für 60 Wohneinheiten und zusätzliche Gewerberäume im Erdgeschoß.

Massivholzelemente ermöglichen einen hohen Vorfertigungsgrad und damit eine Verkürzung der Bauzeit. Die ökologischen Holzkonstruktionen binden beachtliche Mengen CO2 und tragen damit zum Klimaschutz bei.

Die Elemente sind in vielen verschiedenen Ausführungen und unterschiedlichsten Oberflächen erhältlich. Sie eignen sich für alle Formen des Hochbaus und sind ideal für die Schaffung von Wohnräumen.