degbno

Sommerlicher Hitzeschutz

Eine angenehme Raumtemperatur während der heißen Sommermonate hängt entscheidend mit der Speicherung der durch die Sonneneinstrahlung verursachten Wärme in den Bauteilen und verzögerten Abgabe an die Raumluft zusammen. Diese Wärme sollte möglichst erst dann abgegeben werden, wenn die Außentemperaturen am Abend bereits gesunken sind.

Richtwerte für die Bewertung dieses sommerlichen Hitzeschutzes sind Phasenverschiebung und Amplitudendämpfung. In beiderlei Hinsicht haben die von uns standardmäßig eingesetzten Dämmstoffe auf der Grundlage von Hanf- oder Holzfasern gegenüber herkömmlichen Dämmstoffen die Nase vorn.