degbno
20 Jahre Skanhus

Gesund leben

Die noch vergleichsweise junge Lehre der Baubiologie vereint die Teilbereiche der Biologie – der Lehre von der belebten Welt – und des Bauens. Sie erforscht und beschreibt die Beziehung des Menschen zu seinem gebauten Lebens- und Wohnraum.

Auf dieser Grundlage entwickeln wir unsere Hauskonstruktionen, die sich durch den durchgängigen Einsatz natürlicher und gesunder Baustoffe auszeichnen.

Wichtig ist uns ein ganzheitlicher Ansatz, der nicht bei der bloßen Werkstoffkunde haltmacht, sondern die Wechselwirkungen des gesamten Wohnumfeldes mit dem Menschen berücksichtigt.

In gestalterischer Hinsicht legen wir Wert auf naturgemäße Licht- und Beleuchtungsverhältnisse sowie die Harmonie von Proportionen und Formen der mit Ihnen gemeinsam entwickelten Entwürfe.

Schlafplätze sollten frei von natürlichen und technischen Störungen sein. Nur so können Sie hier wirkliche Ruhe finden und die Kraft schöpfen, die ein fordernder Alltag Ihnen abverlangt.

Wohnklima und Wohlbefinden in geschlossenen Räumen werden maßgeblich durch das Vorhandensein frischer Atemluft beeinflußt. Wir setzen auf kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. So können wir einen optimalen Luftwechsel garantieren, Staub- und Pollenanteile in der Atemluft auf ein Minimum reduzieren und gleichzeitig der Entwicklung von unerwünschten Erregern oder Pilzen die Grundlage entziehen.

Der Verzicht auf Materialien mit elektrostatisch aufladbaren Oberflächen sorgt für eine dem Wohlbefinden zuträgliche Luftionisation.

Im Hinblick auf die Außenwirkung und die wechselseitige Beeinflussung von Mensch und Umwelt sind uns eine Minimierung Ihres Energieverbrauches und die möglichst umfassende Nutzung erneuerbarer Energiequellen ein zentrales Anliegen.